Portrait

Die Schule Zeihen ist eine Dorfschule, welche im Moment von 98 SchülerInnen besucht wird. Der Kindergarten und das Schulhaus befinden sich in Mitten der Gemeinde und durch die Nähe der beiden Gebäude wird eine enge Zusammenarbeit gepflegt. Gemeinsam erarbeiten und erleben wir klassenübergreifende Projekte und Veranstaltungen. Dabei steht unser Jahresmotto im Zentrum und bildet den "roten Faden" durchs Schuljahr.

Seit dem Schuljahr 2007/08 sind wir eine "Integrative Schule". Das bedeutet, dass die Schulische Heilpädagogin die Kinder beim Lernen unterstützt. Damit Integration gelingen kann, pflegen Lehrpersonen und Heilpädagogin eine enge Zusammenarbeit und planen die Förderung der Kinder in gemeinsamer Verantwortung, führen sie gemeinsam durch und werten sie aus.

Seit dem Schuljahr 2010/11 werden die grossen Blockzeiten umgesetzt. Das bedeutet, dass alle Kindergarten- und Schulkinder jeden Morgen von 8 bis 12 Uhr Unterricht haben. Die dadurch entstandenen Zusatzlektionen werden zur Förderung der musischen und handwerklichen Fächer genutzt.

Lehrpersonen, Schulleitung und Schulpflege haben ein gemeinsames Leitbild erarbeitet. Es benennt Werte und Leitideen für unsere Schule. Es zeigt auf, was uns wichtig ist und worauf wir unser Tun ausrichten. Es soll Grundlage für eine längerfristige Planung und Schulentwicklung sein.

Leitbild  [PDF, 129 KB]

 

Die Schule Zeihen strebt an, eine Gemeinschaftsschule zu sein. So steht die Kooperation der Kinder untereinander, aber auch mit den Lehrerinnen im Zentrum.

Die Vision der Schule Zeihen lautet:

Wir verstehen das individualisierte Lernen und Lehren in Mehrjahrgangsklassen als Lernen und Lehren in der Gemeinschaft.

Die Vision wird als Strategie verstanden, die dazu dient, die Schule auf bestimmte Ziele in den Bereichen "Kooperation", "Raum und Zeit" und "Integrative Schule" hin auszurichten.